Gründerinterview mit SugarTrends

SugarTrends

Das Startup SugarTrends bietet lokalen Boutiquen und kleinen Lädchen aus der ganzen Welt ein digitales Zuhause. In einem Interview erklärt Gründer Tim Lagerpusch, was SugarTrends so besonders macht und gibt Tipps für angehende Junggründer.

Wie heißt euer Startup und was macht ihr?

Wir sind SugarTrends. Der Name ist ein Wortspiel aus  „SUGAR = Sweet Locations, Zuckerperlen“ und „TRENDS = lokale und globale Trends“. Wir sind eine Online-Shopping Plattform für die schönsten kleinen Läden der Welt. Durch eine Kooperation mit uns erhalten Boutiquen einen modernen Webshop, ohne teure Programmierung und wir bieten Lösungen für Marketing, Abwicklung und Einkauf. Kunden finden auf SugarTrends einzigartige Produkte, die man in den großen Kettengeschäften und den großen Online-Shops nicht findet, aus den Bereichen Mode, Design und Kulinarisches.

Unser Ziel ist es das größte weltumspannende Netzwerk unabhängiger Boutiquen und Läden aufzubauen.

Wer sind die Gründer und wie habt ihr euch kennengelernt?

Wir haben SugarTrends zu zweit gegründet. Christian Schwarzkopf und Tim Lagerpusch. Wir haben zusammen Dipl.- Wirtschaftsingenieurwesen an der Uni Karlsruhe studiert. Danach haben wir gemeinsam eine Unternehmensberatung aufgebaut und ebenso ein Gründerzentrum an unserer Uni erschaffen und dieses drei Jahre lang aufgebaut.

sugartrends_lagerpusch_schwarzkopf

SugarTrends Gründer Tim Lagerpusch (links) und Christian Schwarzkopf (recht)

Zuerst war SugarTrends ein Hobby neben der Unternehmensberatung, aber seit zwei Jahren fokussieren wir uns voll darauf und haben mittlerweile ein Team von hoch motivierten Mitarbeitern um uns geschart, die genauso wie wir für die Idee brennen. Ohne unser Team könnten wir das gar nicht schaffen.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, gerade in diesem Bereich selbstständig zu werden? Was treibt euch an?

SugarTrends entstand aus unserem Hobby, auf Reisen immer nach schönen Läden in den Seitengassen der Städte zu stöbern. Wir lieben diesen ganz eigenen Charakter und die Leidenschaft der Inhaber für ihre Produkte. Da allerdings immer mehr Kunden online bestellen, sahen wir die Notwendigkeit , das Produktangebot auch online verfügbar zu machen – ohne das der Charme der inhabergeführten Lädchen verloren geht.

Unser Antrieb ist die Freude der Händler, wenn sie durch den Webshop und ihre Netzwerk-Mitgliedschaft neue Kunden gewinnen und der Laden bekannter wird. Und natürlich freut es uns auch, wenn Menschen durch uns ihr ganz persönliches Lieblingsstück – von irgendwo auf der Welt – finden.

Seit wann gibt es euch?

Wir haben SugarTrends 2014 gegründet. Davor gab es bereits zwei Jahre erste Testläufe und Konzeption.

Euer Geschäftsmodel ist so genial, weil…

.. es den Läden und Kunden so viel Freunde bereitet. Und weil es global erweiterbar ist. Jeder Laden, der das Besondere im Bereich Mode, Schmuck oder Genuss bietet, kann unser System als seine digitale Plattform nutzen.

Gab es Hürden oder Hindernisse auf dem Weg in die Selbstständigkeit?

Ja da waren sicherlich viele kleine und größere Hürden. Viele davon haben wir schon wieder vergessen. Man sollte die Hindernisse lieber als Herausforderung auffassen, die es zu überwinden gilt. Es gibt immer einen Weg. Die größte Hürde ist sicherlich mit sehr wenig Budget alle Aufgaben zu bewältigen.

Was könnt ihr aus eurer Erfahrung angehenden Startups raten?

Das Gründen ist eine spannende Reise durch Höhen und Tiefen. Es dauert alles länger als man denkt und viele Dinge kommen anders als erwartet. Bringt einen langen Atem mit, nehmt Feedback von Kunden und Freunden und Coaches an und gebt nicht auf. Verfolgt eure Idee nicht stur, sondern agil. Ein langer Atem wird sich irgendwann rechnen und es werden sich ungeahnte Erfolge ergeben. Lasst euch von Aussagen wie „braucht keiner, gibt’s schon, geht nicht, wird nie klappen“ nicht abhalten. Und diese Aussagen werdet ihr oft zu hören bekommen, wenn ihr etwas Neues gründet.

Wo seht ihr euch in einem Jahr?

In einem Jahr haben wir über 1000 tolle kleine Läden auf unserer Plattform vernetzt. Und es wird noch mehr Spaß machen, auf SugarTrends zu Shoppen.


Über SugarTrends

Mit Sitz in Köln freut sich das 12-köpfige Team immer über Ladenempfehlungen, Kooperationspartner und Investoren. Wer den überregionalen Einzelhandel liebt und eine Faible für Liebhaberstücke hat, kann sich auch gerne tatkräftig im Team von SugarTrends bewerben.

Fenja Engelhardt
Folgen auf

Fenja Engelhardt

Redaktion, PR & Online Marketing bei founderio.com
Fenja Engelhardt ist Leiterin der Redaktion von founderio.com, einer Startup Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Gründer und Startups online zu unterstützen und jungen Wachstumsunternehmen eine zentrale Anlaufstelle für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung zu bieten. Wer dazu mehr erfahren möchte oder Interesse an einer Zusammenarbeit hat, schreibe bitte an contact@founderio.com.
Fenja Engelhardt
Folgen auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*